ELEKTRONIKVERSICHERUNG

ELEKTRONIKVERSICHERUNG

Kaum ein Unternehmen kann heutzutage auf modernste Technik verzichten. Doch viele elektronische Geräte sind entweder sehr empfindlich oder können durch Bedienfehler urplötzlich ausfallen. Und wenn die Technik streikt, liegt oft der ganze Betrieb lahm oder ist doch zumindest erheblich eingeschränkt. Gut, dass man sich als Unternehmer dagegen versichern kann – mit einer Elektronikversicherung.

Durch die Versicherung abgedeckt sind alle elektronischen Geräte und Anlagen wie Informations- und Kommunikationstechnik, Sicherungs- und Meldetechnik sowie Medizintechnik. Versichert sind Schäden, die durch menschliches Fehlverhalten wie Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit oder Fahrlässigkeit entstehen. Aber auch technische Ursachen wie beispielsweise Überspannung, Kurzschluss oder Materialfehler sind abgedeckt. Auch Schäden durch Naturgewalten wie Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Sturm und Überschwemmung werden von der Versicherung ersetzt. Zusätzlich sind auch böswillige Schäden durch Dritte, z.B. durch Sabotage, Vandalismus oder Einbruchdiebstahl, versichert. Nicht einbezogen allerdings sind Schäden, die grob fahrlässig oder absichtlich von Unternehmensmitarbeitern verursacht wurden.

Die Versicherungssumme wird aus den Neupreisen der Geräte oder aus den Herstellungskosten zuzüglich Bezugskosten ermittelt. Im Schadensfall zahlt das Versicherungsinstitut die notwendigen Reparaturen oder erstattet die Wiederbeschaffungskosten irreparabel beschädigter Geräte.

Stand: Dezember 2009, alle Angaben ohne Gewähr