KFZ-VERSICHERUNG

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist für alle Halter von Kraftfahrzeugen Pflicht, da durch Fehlverhalten von Auto-, LKW- und Motorradfahrern Schäden in erheblichem Ausmaß entstehen können. Eine Kfz-Haftpflichtversicherung stellt sicher, dass den Geschädigten auch dann Schadenersatz gezahlt wird, wenn der Schädiger nicht über die erforderlichen finanziellen Mittel verfügt. Auch soll der Unfallverursacher vor dem finanziellen Ruin bewahrt werden. Zusätzlich ist die Kfz-Haftpflichtversicherung auch eine Art Rechtsschutzversicherung, denn sie führt Prozesse im Interesse des Versicherten, um unberechtigte Schadenersatzansprüche abzuwehren. Es ist eine gesetzlich vorgeschriebene Mindestdeckungssumme von 2,5 Millionen Euro für Personenschäden (bei mehreren Verletzten oder Getöteten bis zu 7,5 Mio. Euro), 500.000 Euro für Sachschäden und 50.000 Euro für Vermögensschäden vorgesehen. Auch deutlich höhere Deckungssummen werden angeboten.

Teil- und Vollkasko bieten zusätzlichen Schutz

Wer Schäden an seinem Fahrzeug wie z.B. Wildschaden oder mutwillige Beschädigungen versichern möchte, kann zusätzlich eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abschließen. Durch eine Kaskoversicherung ist das Fahrzeug selbst und alles, was serienmäßig dazugehört, mitversichert. Die Teilkasko versichert gegen Diebstahl, Brand, Hagel, Sturm, Glasbruch und Überschwemmung. Schmor- oder Haarwildschäden sind ebenfalls versichert. Einige Versicherer zahlen auch bei Marderschäden. Zudem erhält der Versicherte aus der Teilkasko im Schadensfall das notwendige Geld, um sich ein Ersatzfahrzeug zu kaufen oder um eine Reparatur zu bezahlen. Umfangreicheren Schutz bietet die Vollkaskoversicherung. Hier sind sogar selbstverschuldete Unfallschäden mitversichert. Auch so genannte Vandalismusschäden, die dem Fahrzeug durch mut- oder böswillige Handlungen Dritter zugefügt werden, werden von der Versicherung übernommen. Die Vollkaskoversicherung springt auch dann ein, wenn ein Unfallverursacher Fahrerflucht begangen hat und somit nicht haftbar gemacht werden kann.

Wann sich eine Kaskoversicherung lohnt

Für Neuwagen ist der Abschluss einer Vollkaskoversicherung empfehlenswert. Dies ist insbesondere der Fall, wenn der Kauf kreditfinanziert ist. Wäre der Neuwagen nämlich nicht versichert und es käme zum Totalschaden, dann wäre das Auto verloren und die hohen Kreditschulden blieben bestehen. Es dürfte unter diesen Bedingungen äußerst schwierig werden, ein Ersatzfahrzeug anzuschaffen. Nach einigen Jahren kann ein Wechsel von der Voll- in die Teilkaskoversicherung sinnvoll sein, um Prämie zu sparen. Ist der Wert des Wagens allerdings sehr gering, so lohnt weder eine Teil- noch eine Vollkaskoversicherung, da Schäden immer nur in Höhe des Zeitwertes beglichen werden. Auch ist bei älteren Fahrzeugen das Diebstahlrisiko nicht mehr besonders hoch.

Bei der Kaskoversicherung besteht die Möglichkeit, eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren. Dadurch können die Beiträge gesenkt werden. Der Vorteil ist, dass bei geringen Schäden der hohe Verwaltungsaufwand vermieden wird, da diese Schäden vom Versicherten selbst getragen werden. So kann man zum Beispiel eine Selbstbeteiligung von 200 Euro vereinbaren. Ein Schaden bis 200 Euro würde dann komplett vom Versicherten getragen. Bei einem Schaden von beispielsweise 1500 Euro zahlt die Versicherung dann 1300 Euro.

Die Insassenunfallversicherung

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eine Insassenunfallversicherung abzuschließen. Sie versichert die Insassen des Fahrzeugs unabhängig von der Schuldfrage. Sie schützt bei Unfällen während des Fahrens, beim Be- und Entladen, beim Ein- und Aussteigen, beim Waschen und bei Reparaturen. Für dauerhafte Unfallfolgen können individuelle Versicherungssummen vereinbart werden.

Jeder Halter eines Kraftfahrzeugs braucht also eine Kfz-Haftpflichtversicherung. Darüber hinaus kann man sich je nach Bedarf mit Teil- oder Vollkasko absichern. Dazu muss jeder Fahrzeughalter abwägen, inwieweit er sich gegen weitergehende Fahrzeugschäden und eigenes Fehlverhalten absichern möchte.

Stand: Dezember 2009, alle Angaben ohne Gewähr